© Getty Images/Anchiy/istockphoto.com

freizeit Leben, Liebe & Sex
10/04/2021

Heiratsboom bis in den Oktober: Wo man jetzt noch Locations findet

Herbst-Hochzeiten im Trend: Warum die Feier-Saison heuer in die Verlängerung geht.

von Julia Pfligl

Normalerweise neigt sich die Saison für Gerry Mayer-Rohrmoser mit Mitte September langsam dem Ende zu – heuer ist der Hochzeitsfotograf bis in den November gut gebucht. Woran das liegt? „Es gibt dieses Jahr besonders viele Kurzentschlossene“, berichtet der Wiener (www.gmr-wedding.at). „Viele Paare haben durch Corona lange abgewartet und wollen nun doch noch im kleinen Rahmen heiraten. Man kann sagen, dass sich die Hochzeitssaison um eineinhalb Monate verlängert hat.“

Die Erfahrungen des Fotografen decken sich mit dem, was Hochzeitsexperte Bernhard Fichtenbauer berichtet. Auf seinem Onlineportal hochzeit-location.info würden derzeit so viele Anfragen wie nie eingehen, erzählt er. Viele Locations seien den ganzen Oktober noch gut gebucht – freie Verfügbarkeiten für Last-Minute-Anfragen hat er auf der Seite auf www.hochzeitsquicky.at gebündelt. Auch die anschließenden Winterhochzeiten seien heuer beliebter als sonst: Statt normalerweise 15 Prozent schätzt er den Marktanteil der Winter-Feiern heuer auf 20 Prozent.

Zwei große Trends

„Viele Paare wollen jetzt so schnell wie möglich heiraten und interessieren sich für kurzfristige Termine“, sagt Fichtenbauer. Als Grund nennt auch er die vielen aufgeschobenen Hochzeiten aus dem Pandemie-Jahr (siehe unten). Maskenpflicht und Tanzverbot hätten vielen Verlobten den Spaß vermiest, auch als Hochzeiten theoretisch möglich gewesen wären. Derzeit kann – unter Einhaltung der 3-G-Regel und mit maximal 500 Personen – relativ frei gefeiert werden.

44.000
Hochzeiten werden durchschnittlich jedes Jahr in Österreich gefeiert

30.000
Feiern wurden aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 verschoben  

 

Beim Auswerten der Anfragen stellte Fichtenbauer eine starke Verschiebung bei der Anzahl der geladenen Gäste fest. „Trend eins sind kleine Hochzeitsgesellschaften im engsten Kreis. Trend zwei sind Hochzeitsgesellschaften ab 140 Personen. Mehr als 300 Gäste sind keine Seltenheit.“

Hochzeitsfotograf Mayer-Rohrmoser freut sich auf seine Oktober-Termine. „Aus fotografischer Sicht ist mir der Herbst lieber: Die Sonne geht früher unter, die Farben sind satter. Wenn wir gegen 18 Uhr die Pärchenshootings in romantischem Licht und bei verfärbten Blättern machen, ist das schon fast kitschig schön.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.