© Kurier/Juerg Christandl

Aktion
04/24/2020

Corona-Wörterbuch: Von Maskomat bis Coronakilo

Das KURIER-Corona-Wörterbuch wächst mit Wortspenden der Leser weiter an

von Uwe Mauch

Zugegeben, Holländer und Briten hatten vor uns eines. Dafür hat das österreichische Corona-Wörterbuch, das die Germanistin Christiane Pabst mit der KURIER-Redaktion binnen 24 Stunden erstellt hat, deutlich mehr Begriffe.

Außerdem laden wir ein, dieser Sammlung weitere Wortspenden hinzuzufügen, was der Chefredakteurin des Österreichischen Wörterbuchs in den vergangenen Tagen viel Arbeit eingetragen hat. Die Leser haben mehr als 200 Begriffe seit Montagfrüh eingesandt. Hier ein kurzer Auszug – samt Erklärungen:

Coronaansatz, der: Vom gefärbten Haar deutlich unterscheidbarer Haarnachwuchs, der nach der Schließung der Friseursalons still, aber nicht heimlich angewachsen ist.

Coronakilos, die: Meist in der Mehrzahl verwendet – zum Bedauern aller, die sie im Homeoffice oder in der freiwilligen Selbstisolation sammeln.

Danach: Umstandswort der Zeit, das derzeit auch ein Gefühl der Hoffnung ausdrückt.

Drive-in-Tests, die: Für Menschen mit Auto, die von 1450 zur Testung aufgefordert werden. Sie können mit dem Wagen in Teststraßen fahren, wo ihnen ein Coronaabstrich abgenommen wird, ohne dass sie dabei aussteigen müssen bzw. dürfen.

Freiwillige Selbstisolation, die: Bisher mehr aus strengen Klöstern bekannt. Je länger die Coronazeit andauert, desto weniger ist sie freiwillig, weshalb inzwischen auch nur von Isolation die Rede ist.

Lebensgefährder, der bzw. Lebensgefährderin, die: So wie der Superspreader oder die Virenschleuder ein Mensch, auf den andere jetzt mit ihren Fingern zeigen.

Maskomat, der: Der erste derartige Automat steht in Graz. Man kann ihm einen hygienisch verpackten Mund-Nasen-Schutz entnehmen – und dann per Überweisung eine freiwillige Spende leisten.

Matura light, die: Stammt so wie die verschlankte Matura aus der großen Semantik-Familie mit dem übergeordneten Begriff „österreichische Lösung“. Sie beschreibt die Prüfungsmodalität für die Matura 2020, die den Coronamaßnahmen folgt: Die mündliche Prüfung entfällt, die schriftliche Prüfung ist um ein Fach reduziert.

Nationaler Schulterschluss, der: Kam zu Beginn der Coronakrise sofort zum Tragen, ist aber mit Fortdauer deutlich in Vergessenheit geraten.

Seife, die: Gilt eindeutig als ein Coronagewinner, auch weil sie gegen all die Coronaviren besser schützen soll als das Desinfektionsmittel.

18-Uhr-Klatschen, das: So wie das Fensterbankkonzert ein symbolischer Akt der Danksagung für die Menschen in systemrelevanten Berufen sowie all die anderen Coronahelden und Coronaheldinnen.

Zahlreiche Begriffe wie etwa Lebensgefährder, Maskomat und Ostererlass will Christiane Pabst 2022 auch in das reguläre Österreichische Wörterbuch aufnehmen.

Die zweite, sorgfältig ergänzte und überarbeitete Auflage unseres Corona-Wörterbuchs finden Sie hier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.