© Getty Images/Tom Merton/iStockphoto

freizeit Leben, Liebe & Sex
08/25/2021

40 Prozent spüren körperliche Verschlechterungen durch Corona-Krise

Diese zeige sich vor allem in der Bewegungsfähigkeit, dem Körpergewicht und dem persönlichen Gesundheitszustand.

Noch nie mussten Fitnessstudios so lange schließen wie während der Corona-Lockdowns von März 2020 bis Mai 2021. Wie sich diese Flaute auf den Fitnesszustand der Österreicher ausgewirkt hat, geht nun aus einer neuen Umfrage hervor, die vom Marktforschungsstudio IMAS im Auftrag der Fitnessstudio-Kette Mandu durchgeführt wurde. 

Das Ergebnis: Corona führte bei vielen zu einem schlechteren körperlichen Zustand. „Zwei Fünftel der Österreicher spüren körperliche Verschlechterungen durch die Corona-Krise“, zeigt Studienleiter Paul Eiselsberg auf. Diese manifestieren sich vor allem in der Bewegungsfähigkeit und -häufigkeit, dem Körpergewicht, dem eigenen Fitnesszustand und dem persönlichen Gesundheitszustand. 40 Prozent der Österreicher sagten, dass mindestens einer der genannten Aspekte schlechter geworden ist.

Ein Drittel "Sportmuffel"

Laut der repräsentativen Studie, für die 1.000 Österreicher ab 16 befragt wurden, treiben 54 Prozent regelmäßig Sport: 46 Prozent bis zu viermal die Woche, ein Zehntel sogar fünf- bis siebenmal. Die Sportbegeisterten waren es auch, die sich in der Krise weiterhin alleine fit gehalten und sich bewegt haben.

Die Gruppe der 16- bis 34-Jährigen, jene mit höheren formellen Bildungsabschlüssen und Stadtbewohner geben häufiger an, Sport zu betreiben. Etwa drei Viertel der Österreicher, die Mitglied in einem Fitnessstudio sind, machen zudem mindestens zweimal pro Woche Sport.

Ihnen gegenüber stehen die „Sportmuffel“: Rund ein Drittel der Österreicher treibt selten oder nie Sport. Rund jeder sechste Österreicher ab 16 Jahren ist Sportverweigerer, macht also laut eigenen Angaben nie Sport. Fitnessstudios seien ein Teil der Lösung, die Menschen nun wieder fitter zu machen, sagte Mandu-Initiator Philipp Kaufmann. Rund 11 Prozent der Bevölkerung, also etwa 800.000 Menschen in Österreich, sind bereits in einem Fitnessstudio eingeschrieben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.