© REDA&CO/Universal Images Group v/Enrico Spanu/REDA&CO/Universal Images Group/Getty Images

freizeit
03/22/2021

Kann Käse gefährlich sein? Und wie!

Casu Marzu - wer diesen Käse aus Sardinien kauft, kann sich eine hohe Strafe einfangen. Wer weiß, was drinnen ist, verliert aber ohnehin den Appetit.

von Andreas Bovelino

Der amerikanische New-Chanel CNN nannte ihn den "gefährlichsten Käse der Welt". Man könnte den sardischen Casu Marzu den "herausforderndsten Käse der Welt" nennen. Oder diejenigen, die ihn essen, ohne ihn von Kindesbeinen an zu kennen, die "mutigsten Käseliebhaber".

Das Spezielle an dem Käse, der ursprünglich auf dem Weg zu einem würzigen Pecorino war: Fliegen legen ihre Eier in die feinen Sprünge im halbfertigen Käse, daraus werden dann Maden, die sich durch den harten Pecorino fressen, verdauen, und, na ja, eine Substanz hinterlassen, die man Creme-Käse nennen kann. Wenn man will.

Jedenfalls bricht ein wahrer Kenner dann die obere, harte Käserinde auf, um mit seinem Brot genussvoll etwas von dem Wasauchimmer herauszuholen. Das ist dann auch der Moment, in dem Bewegung in den Käse kommt, weil die Maden vor dem plötzlichen Licht und der Unruhe in ihrem Zuhause fliehen wollen.

Mahlzeit!

Manche Käser Zentrifugieren ihren Käse dann noch, um Creme und Maden zu einer homogenen Paste zu machen, die meisten mögen es lieber ein wenig bewegt und lassen die Maden leben. Der Geschmack, so sagen die Fans, bleibt einem stundenlang im Mund. Gottogott.

Manche meinen, die Gefahr des Käses besteht darin, dass die Maden den menschlichen Biss überleben könnten und anstatt verdaut zu werden, die Darmwände schädigen könnten. Es sind allerdings keine solchen Fälle bekannt. Gefährlich wird es aber allemal, wenn man versucht, diesen Käse zu kaufen. Die italienische Regierung hat den Handel mit der madenbefallenen Köstlichkeit nämlich verboten. Bis zu 50.000 Euro Strafe setzt es für den Verkäufer, aber auch der potentielle Käufer macht sich strafbar.

Den Sarden ist es relativ egal. Sie essen ihren Casu Marzu ohnehin am liebsten selbst.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.