freizeit | Heidi Strobls Rezept der Woche
08.07.2018

Romanesco mit Käsesauce

Mit seinen filigranen Türmchen und Spitzen ist der Romanesco ein kleines Kunstwerk der Natur, das Beachtung verdient.

Den Romanesco putzen, waschen, vierteln. In einem Topf in kochendem Salzwasser bissfest garen.

Inzwischen beide Käsesorten reiben und mit 100 ml Milch in einem Topf oder einer hohen Pfanne schmelzen. 50 ml Milch mit dem Guarkernmehl gut verrühren und mit der restlichen Milch zum Käse geben.

Alles unter Rühren aufkochen und mit Pfeffer und Muskatnuss würzen. Für eine samtige Konsistenz die Sauce nach Belieben mit einem Stabmixer aufschäumen. Zuletzt mit Salz abschmecken – je nach Käsesorte ist die Sauce bereits recht salzig.

Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und abkühlen lassen.

Romanesco abgießen und abtropfen lassen, auf Teller verteilen und mit Käsesauce übergießen. Kürbiskerne drüberstreuen.

ZUTATEN

für 4 Personen

1 großer oder 2 kleine Romanesco (ca. 1 kg, ersatzweise

Karfiol oder Brokkoli)

Salz

120 g würziger Hartkäse

(z. B. Bergkäse oder Appenzeller)

400 ml Milch

1 TL Guarkernmehl (ersatzweise 10 g Speisestärke)

Pfeffer

Frisch geriebene Muskatnuss

2 EL Kürbiskerne

Aufwand: * | Zubereitungszeit: 25 Minuten
Preis: * | Kalorien: ca. 370 kcal/Person

Aus dem Buch „Low Carb für Berufstätige“, ZS Verlag, 16,40 €

TIPP
Statt Kürbiskernen eignen sich auch Croûtons zum Bestreuen. Dafür einfach altes Brot in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne in etwas Butter rundherum knusprig braten.