freizeit | Heidi Strobls Rezept der Woche
22.07.2018

Rezept: Vietnamesische Hühnerspießchen

Die würzige Marinade verleiht dem Hühnerfleisch jene feine Note, die es einfach unwiderstehlich macht. Ver- wenden Sie unbedingt das saftige Fleisch der Oberkeulen, und nicht Hühnerbrust!

ZUTATEN
für  4 Personen


Für die Marinade:
3 EL Sojasauce
2 EL vietnamesische oder thailändische Fischsauce
2 EL frisch gepresster Limettensaft
2 EL geröstetes Sesamöl
1 EL Honig
1 Schalotte, fein gewürfelt
1 TL Chiliflocken

Für das Fleisch:
700 g ausgelöste Hühneroberkeulen ohne Haut

Die Marinadenzutaten in einer großen Schüssel verrühren. Das Fleisch in 3-4 cm große Stücke schneiden, zur Marinade geben und durchmischen, bis alle Stücke überzogen sind. Zugedeckt 45 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.
Holz- oder Bambusspieße mindestens 30 Minuten wässern. Den Grill für direkte mittlere Hitze (175-230°C) vorbereiten. Das Fleisch so auf die Spieße stecken, dass sich die Stücke zwar berühren, aber nicht zusammengedrückt werden.
Den Grillrost mit der Bürste säubern. Die Spieße über direkter mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel 10-12 Minuten grillen, bis sich das Fleisch fest anfühlt und auch im Kern nicht mehr rosa ist, dabei die Spieße mehrmals wenden. Vom Grill nehmen und 2-3 Minuten ruhen lassen.

Aufwand: * | Zubereitungszeit: 1 Stunde
Preis: ** | Kalorien: ca. 220 kcal/Person (ohne Beilagen)

TIPP: Dazu passen gegrillte Maiskolben, gegrillte Zucchini, Paradeissalat, Basmatireis
 
Aus dem Buch „Weber’s Basics“, GU Verlag

heidi.strobl@kurier.at