© Joerg Lehmann/Brandstätter Verlag

freizeit Heidi Strobls Rezept der Woche

Rezept: Saure Forelle mit Rhabarber

Wie beim südamerikanischen Klassiker Ceviche wird hier die Forelle in einem kalten, sauren Sud „gegart“.

von Heidi Strobl

04/22/2018, 06:00 AM

VORSPEISE
für  6 Personen


ca. 800 g Rhabarber
6 Forellenfilets à ca. 120 g
1 weiße Zwiebel (ca. 180 g)
1 kleine Fenchelknolle
150 ml Weißweinessig
100 g Himbeeren (TK)
2 TL Salz
6 Lorbeerblätter
½ TL Fenchelsamen
6 EL kalt gepresstes Traubenkernöl
50 g Taubnesseln

Mit einem kleinen Küchenmesser die Schale von ca. 300 g Rhabarber abziehen. Geschälte Stangen beseite stellen. Abschnitte und Schalen mit dem restlichen Rhabarber in einem Entsafter auspressen, 300 ml abmessen und beiseite stellen.
Fischfilets von den Gräten befreien. Danach häuten: Filets auf die Hautseite legen, mit einem nicht zu scharfen Messer, die Klinge leicht schräg Richtung Arbeitsfläche geneigt, mit sägenden Bewegungen von der Haut schneiden. Nebeneinander in eine flache, rechteckige Form legen.
Geschälte Zwiebel und geputzten Fenchel 1 mm fein schneiden oder hobeln. Die geschälten  Rhabarberstangen schräg in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
300 ml Wasser mit Essig, Rhabarbersaft, Himbeeren, Salz, Lorbeerblättern und Fenchelsamen zum Kochen bringen. Von der Flamme ziehen, Zwiebel, Fenchel und Rhabarber einlegen. Auskühlen lassen, flach über die Forellen verteilen. Mindestens sechs Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
Filets mit Gemüse anrichten, mit Öl beträufeln, mit grob gezupfter Taubnessel bestreuen.

Aufwand: ** | Zubereitungszeit: 45 Minuten, plus Marinierzeit
Preis:** | Kalorien: ca. 230 kcal/Person

Aus dem Buch „Die Jahreszeiten Kochschule – Frühling“, Brandstätter Verlag, 34,90 €

heidi.strobl@kurier.at

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Rezept: Saure Forelle mit Rhabarber | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat