freizeit | Heidi Strobls Rezept der Woche
10.02.2019

Rezept: Gebratener Lachs mit mit Pinienkern-Salsa

Ein einfaches, aber raffiniertes Rezept für das Valentinstag-Dinner zu zweit.

ZUTATEN
für  2 Personen


50 g Korinthen
2 Lachsfilets mit Haut, sorgfältig entgrätet
3 EL Olivenöl
2 Stangen Staudensellerie
15 g Pinienkerne, grob gehackt
20 g Kapern, plus 1 EL Lake aus dem Glas
20 g entsteinte große grüne Oliven
Eine Prise Safranfäden, mit heißem Wasser verrührt
10 g Petersilie, grob gehackt
1 Bio-Zitrone
Salz, Pfeffer

Korinthen mit kochendem Wasser bedecken, 20 Minuten quellen lassen. Safranfäden mit 1 EL heißem Wasser verrühren. Sellerie putzen, in 1 cm große Würfel schneiden, die Blätter zum Bestreuen weglegen. Oliven ebenfalls in 1 cm große Würfel schneiden. Pinienkerne grob hacken. Zitrone waschen, ½ TL Schale abreiben, 1 TL Saft auspressen. Lachsfilets mit 1 TL Öl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
Für die Salsa in einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Sellerie und Pinienkerne darin 4-5 Minuten unter häufigem Rühren anbraten, bis die Kerne braun werden (Achtung – sie verbrennen leicht!). Die Pfanne vom Herd nehmen, Kapern samt Lake, Oliven und Safran samt Wasser hineingeben, leicht salzen. Die abgetropften Korinthen, die gehackte Petersilie sowie Zitronenschale und -saft unterrühren.
Das restliche Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen, die Lachsfilets mit der Haut nach unten einlegen und drei Minuten braten, bis die Haut knusprig ist. Hitze reduzieren, Filets umdrehen und  je nach gewünschtem Gargrad weitere 2-4 Minuten braten. Mit der Salsa auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit gehacktem Selleriegrün bestreuen.

Aufwand: * | Zubereitungszeit: 25 Minuten
Preis: ** | Kalorien: ca. 550 kcal/Person

TIPP: Dazu passt Basmatireis oder knuspriges Baguette.

Aus dem Buch „Ottolenghi simple“, DK Verlag, 28,80 €