Oprah Winfrey speaks after accepting the Cecil B. Demille Award at the 75th Golden Globe Awards in Beverly Hills, California, U.S. January 7, 2018. Paul Drinkwater/Courtesy of NBC/Handout via REUTERS ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. NO RESALES. NO ARCHIVE. For editorial use only. Additional clearance required for commercial or promotional use, contact your local office for assistance. Any commercial or promotional use of NBCUniversal content requires NBCUniversal's prior written consent. No book publishing without prior approval.

© REUTERS/HANDOUT

Freizeit
03/02/2021

Harry und Meghan: "Ich dachte, sie wollten keine Öffentlichkeit"

Harry und Meghan bei Oprah: dramatische Inszenierung, aber gemischte Erwartungen.

Sie ist die erste Afroamerikanerin, die Milliardärin wurde. Sie ist Talkshow-Queen. Sie ist Oprah. Und sie hat mit ihrem TV-Exklusivinterview von Prinz Harry und seiner Frau Meghan die Erwartungen hoch gesteckt. Zu hoch?

Am Sonntag wird das seit Tagen auch von der Netz-Community heftig diskutierte Interview in den USA ausgestrahlt. Zwei kurze Ausschnitte daraus kursieren bereits auf Twitter und YouTube. Appetizer für ein dramatisches Geständnis? Oder ist das alles nur heiße Luft?

"Es interessiert mich nicht"

Einer dieser Ausschnitte kratzt jedenfalls, kaum veröffentlicht, bereits an der 3,5-Millionen-Marke. Ein gewisser Michael kommentiert die Werbung für das in beschaulicher Gartenkulisse aufgenommene Gespräch dennoch mit einer gewissen Distanz. "Ich bin aus London, aber es könnte mich kaum weniger interessieren. Beendet endlich den Lockdown", meint er,"dann kann ich wieder ins Kino gehen und Nachos naschen."    

Eine Person mit dem Nickname "LaLovers 7" gibt sich hingegen optimistisch: "Der Tee wird hier sicher heiß serviert werden." Die Einschätzung eines anderen Users kam postwendend: "Huh, er wird eher kalt wie Eis sein."

In dem CBS-Voraus-Clip wird angedeutet, dass hier etwas aufgedeckt werde. Eine Verschwörung? Ein Skandal? 

"JessyJ318" erhält 19 zustimmende Antworten und mehr als 2.000 "Thumps up" auf diese Meinung: "Da wird nichts Skandalöses dran sein, Oprah macht nur einen Hype daraus." Ein "S B" wirft ein: "Ich dachte, sie wollten keine Medienöffentlichkeit." Und eine gewisse Doreen bringt es auf den Punkt: "Meghan sagt (in diesem Clip, Anm.) kein einziges Wort und die Medien haben wieder ein gefundenes Fressen."

Und die echte Queen? Die ist vorerst einmal einer Meinung mit Meghan. Sie schweigt.

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.