© Getty Images/iStockphoto/sagarmanis/iStockphoto

freizeit Essen & Trinken
08/01/2020

Warum Sie Tiefkühlbeeren vor dem Zubereiten erhitzen müssen

Sie sind praktisch und schmecken gut: Bevor man sie aber in den Mixer oder in die Eismaschine gibt, sollten sie erhitzt werden.

von Anita Kattinger

Gekaufte Tiefkühlbeeren können mit Noroviren oder Fäkalkeimen verunreinigt sein, warnt die AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit).

"Werden sie unerhitzt verzehrt, können sie schwere Magen-Darm-Erkrankungen auslösen."

Auch wenn Tiefkühlbeeren besonders beliebt für die schnelle Zubereitung von Nicecream oder Frozen Yogurt sind, müssen sie vor dem Zubereiten und Verzehr zwei Minuten auf mindestens 70 Grad erwärmt werden.

Zutaten (2 Portionen):

350 g Erdbeeren
125 ml Buttermilch
1 EL Zitronensaft
1 Stiel Zitronenmelisse

  1. Buttermilch und Zitronensaft verrühren.
  2. Zitronenmelisse waschen und die Blätter klein schneiden.
  3. Buttermilch zu den gewaschenen oder erhitzten Beeren gießen
  4. Zitronenmelisse hinzugeben
  5. Alles mit einem Stabmixer fein pürieren
  6. Masse für etwa fünf Stunden in das Gefrierfach stellen
  7. Portionsweise servieren

Tipp: Das Eis eignet sich bereits für das Beikost-Alter, da die Eiscreme ohne Zucker auskommt, Quelle: Richtig essen von Anfang an