© Getty Images/iStockphoto/chengyuzheng/iStockphoto

freizeit Essen & Trinken
09/25/2020

S wie Spaghettikürbis: Ein kalorienarmer Allrounder

Mit dem Herbst kommt die Hochsaison der Kürbisse. Diese frühe Sorte auszuprobieren, lohnt sich – sie ist für Überraschungen gut.

von Ingrid Teufl

Also was jetzt? Nudeln oder   Kürbisgewächs? Ein Gericht, in dem  „Spaghetti-Kürbis“ vorkommt, kann den geneigten Esser durchaus verwirren. Und das nicht nur, was den Namen betrifft. 

Um das Wesentliche zu klären: Es geht um einen Kürbis. Im Gegensatz zu den gängigen Vertretern dieser Familie – Muskat, Hokkaido oder Butternuss etwa – ist dieser Gartenkürbis nicht so omnipräsent. Warum, ist eigentlich unverständlich. Mit seinen Verwandten kann er durchaus mithalten.  

Und da sind wir auch schon bei seinem Innenleben angekommen. Wer so eine pralle, zylindrische Frucht vor sich hat, kann sich kaum vorstellen, dass sie sich nach dem Garen völlig anders präsentieren wird, als im Rohzustand. Das helle, feste Fruchtfleisch verwandelt sich nämlich in nudelige, fadenartige Fasern – was ihm seinen Namen eingebracht hat.

Allrounder

In der Küche ist der Spaghetti-Kürbis allerdings ein richtiger Allrounder und besonders unter Fans von kalorienreduzierter Kost beliebt. Er eignet sich für Salate ebenso wie für warme Gerichte: Denn die geschmacksneutralen „Spaghetti“ harmonieren mit so ziemlich jeder Sauce oder Würzung.

Einziges Manko ist vielleicht, dass er etwas Zeit braucht, bis er seine Vorzüge offenbart. Denn je nach Größe muss man mit bis zu einer Stunde Koch- oder Garzeit im Wasserbad oder im Backrohr rechnen, damit sich das Fruchtfleisch während des Garprozesses  verwandelt. Allerdings, und das ist die gute Nachricht, kocht oder brät er sich praktisch von alleine. Man braucht im Anschluss nur mehr das Fruchtfleisch aus der Schale schaben und mit Sauce und anderen Zutaten vermischen. Oder man spart sich überhaupt das Geschirr und nutzt gleich die Kürbishälften selbst als Gefäß.

Spaghetti-Kürbis mit Tomaten

Vorbereitung: 10  min
Zubereitung: ca. 50 min
Portionen: 2

400 g  Spaghetti-Kürbis
1  Zwiebel fein gehackt
1 Knoblauchzehe fein gehackt
1 EL Olivenöl
2 EL frische Kräuter fein gehackt
ca. 250 g Tomaten frisch oder aus der Dose, gewürfelt
Salz, Pfeffer

- Spaghetti-Kürbis ringsum mit einer Gabel anstechen, in einen passenden Topf legen, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. 45 Minuten köcheln lassen.  Wenn die Schale auf Druck mit dem Finger leicht nachgibt, ist er gar
- Kerne und feine Fasern mit einem Löffel entfernen. Das Kürbisfleisch mit einer Gabel zerpflücken
- Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl andünsten. Tomatenwürfel dazugeben, leicht köcheln lassen.
- Zum Schluss Kräuter daruntermischen, mit Salz und Pfeffer würzen

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.