© Obauer

freizeit Essen & Trinken
10/01/2020

Rudi Obauer will nicht mehr Ehrenbürger von Werfen sein

Der Koch fühlt sich nach einem Interview des Bürgermeisters Hubert Stock beleidigt.

von Anita Kattinger

"Wir haben keine Gastronomie im Markt. Das wollen wir ändern", zitierte die Krone den Bürgermeister von Werfen, Hubert Stock (ÖVP), am Sonntag.

"Die Aussage hat mich ins Herz getroffen", sagt der Salzburger Vier-Haubenkoch Rudi Obauer. Er habe daraufhin den Ortschef der Marktgemeinde im Pongau kontaktiert, mehr als 24 Stunden habe es keine Reaktion gegeben. Daraufhin habe er seine Ehrenbürgerurkunde von der Wand genommen und in der Gemeinde deponiert.

Obauer schrieb Stock zudem einen Brief, um seine Ehrenbürgerschaft in der Gemeinde zurückzulegen.

"Mir war in diesem Moment nicht bewusst, dass aus diesem Satz ein Missverständnis entstehen könnte", bedauert Bürgermeister Stock nun. Er habe mit seiner Aussage auf die Situation im Ortszentrum aufmerksam machen wollen. Dort steht der frühere Kirchenwirt seit mehreren Jahren leer. "Es gibt natürlich die Spitzengastronomen Obauers oder eine Pizzeria am Markt."

Der Bürgermeister spricht von einem bedauerlichen Missverständnis und einer verkürzten Darstellung im Interview. Er hoffe, dass der bekannte Gastronom seine Reaktion rückgängig macht und dass sie zu einem gemeinsamen Gespräch wiederfinden, wie orf.at berichtet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.