© Löwenzahn Verlag

freizeit Essen & Trinken
10/12/2020

Rezept der Woche: Veganer Aufstrich mit roten Rüben

Die Basis für diesen farbenfrohen Aufstrich bildet gekochtes Getreide – hier das Urgetreide Einkorn. Man könnte es aber auch durch Dinkel, Emmer, Weizen oder Khorasan bzw. Kamut ersetzen

von Heidi Strobl

ZUTATEN
für 4-6 Personen
150 g Rote Rüben
1 Zweig Rosmarin
3 EL Olivenöl
1 TL frische Thymianblättchen
150 g gegartes Einkorn
150 g gemahlene Mandeln oder Walnüsse
Salz, Pfeffer

1 Das Backrohr auf 200 °C vorheizen. Die Rüben schälen und in Stücke schneiden – dabei eventuell Handschuhe tragen. Rosmarinnadeln von den Zweigen streifen und fein hacken.
2 Die Rübenstücke mit Rosmarin, Olivenöl, Thymian und einer guten Prise Salz vermischen, in eine ofenfeste Form füllen und im Backrohr mit Heißluft garen bis sie weich sind (25-30 Minuten). Zwischendurch einmal wenden.
3 Die gerösteten Rüben mit dem gegarten Einkorn und den gemahlenen Mandeln vermischen und mit einem Pürierstab oder in einer Küchenmaschine pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4 Mit gerösteten Nüssen oder Pinienkernen und mit Kräutern (am Foto Pimpinelle) garnieren, mit Brot servieren.

TIPP: Einkorn gibt’s als Ganzes oder als Einkornreis. Davon hängt die Kochzeit ab – Reis ist in 15 Minuten weich, ganzes Korn braucht ca. eineinhalb Stunden. Erhältlich in Reformhäusern oder direkt bei Getreidebauern.

Aufwand: **
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Preis: *
Kalorien: ca. 300 kcal/Person

"Rezepte für eine gute Zeit" von Zechmeister & Unger, Löwenzahn Verlag, 29,90 €, www.loewenzahn.at
www.facebook.com/Loewenzahnverlag
Instagram @loewenzahnverlag

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.