© Lea Fabienne/Lea Fabienne/DoN group

freizeit Essen & Trinken
09/23/2020

Florian Holzers Restauranttest: Don’s Opern-Pop-Up

So gut aß in der Oper bisher nicht einmal Verdis Falstaff.

von Florian Holzer

Mit Bogdan Roščićs Antritt als Staatsoperndirektor ändert sich im Haus auch baulich einiges. So wird das ehemalige „Café Oper“ zu einem Besucherzentrum, was eine Zwischennutzung ermöglichte. Für die holte man sich das Cateringunternehmen „DoN“ und das wiederum holte sich Bernie Rieder. Genau, der Bernie Rieder, den man sowohl aus Restaurants wie „Das Turm“ oder „Österreicher im MAK“ kannte als auch aus diversen TV-Realityshows. Beides ist schon länger her. Hier in der Staatsoper steht dem einstmaligen „Jungen Wilden“ eine improvisierte Küche mit zwei Induktionsplatten zur Verfügung, von denen aus  ein Gourmet-Menü (49,– €)   geschickt wird, aber auch das Normalprogramm  (vier verschiedene Gulasch-Arten inklusive eines exzellenten Kalbsrahmgulaschs, 16,50 € sowie ein paar Kleinigkeiten). Das Gourmetmenü fängt mit einem frisch-fruchtigen Auberginen-Tatar zu lauwarmem Joseph-Brot an, setzt sich über flaumige Enten-Hascheeknödel und Kürbiscremesuppe fort. Das köstliche Saiblingstatar mit rohem Fenchel auf Erbsencreme befindet sich dann wieder auf der sehr frischen Seite, dazu eine gelbe Tomaten-Creme mit Burrata, wunderbar. Und weil es Bernie Rieder ist, kann man  auch mit einem Überraschungsgang rechnen, der eventuell etwas mit zwei Tage geschmorten Entenmägen in cremiger Polenta zu tun hat … Als Hauptgang rosa gebratenes Rinderfilet mit geschmortem Rindsbackerl, das im Mund schmilzt, dann noch eine fantastische Topfen-Holundertarte. So gut aß in der Oper bisher nicht einmal Verdis Falstaff.

DON’S OPERN-POP-UP
Wien 1, Opernring 2/Karajanplatz,
Tel: 0664/800 22 71 25,
Mo-Fr 17-01,
www.don.at/locations/opernpopup/


Bewertung:
   Essen: 44 von 50
   Service: 9 von 10
   Weinkarte: 12 von 15
   Ambiente: 22 von 25
Gesamt: 87 von 100


florian.holzer@kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.