© Kurier/Gerhard Deutsch

freizeit Essen & Trinken
06/01/2021

„Fat Monk – Deli Bowls“: Neue Lokale von Haubenkoch Bernie Rieder

Zwei Standort haben bereits geöffnet – im Quartier Belvedere Central und in Wien Mitte. Am Westbahnhof startete „Curryosity“.

Haubenkoch Bernie Rieder und sein Team rund um Josef Donhauser, Eigentümer und Chef der DoN Group, starteten mit „Fat Monk – Deli Bowls“ ein österreichisches Bowlkonzept. In den Bowls finden sich heimische und saisonale Produkte wie Radieschen, Rot- und Weißkraut sowie Spargel. „Bei der Zubereitung habe ich speziell auch auf traditionelle Methoden wie das Einlegen oder Schmoren gesetzt, um den natürlichen Eigengeschmack der österreichischen Vitaminstars noch mehr hervorzuheben“, sagt Rieder. Die hausgemachten Marinaden für Fisch und Fleisch sind sein Geheimrezept, alle Dressings und Creams sind vegan.

Martinigansl-Bowl

Laut Rieder haben Gäste die Wahlmöglichkeit aus „1,4 Milliarden Kombinationen“. Anfang Mai fand das Soft Opening im Quartier Belvedere Central statt, jetzt eröffnete ein zweiter Standort in Wien Mitte im vormaligen Henry von DO & CO. „Mit dem weiterentwickelten Bowlkonzept möchten wir nicht nur einheimische Produkte, sondern auch unsere ausgewählten Partner vor den Vorhang holen“, betont Josef Donhauser. Die Sojarei aus Traiskirchen liefert den Bio-Tofu, Obst und Gemüse stammen vom Obsthaus der Familie Haller, das Freilandhuhn kommt aus der Steiermark, der Fisch von Familie Aibler von Eishken Estate. 

Besondere Höhepunkte sollen saisonale und an die Jahreszeit angelehnte Special Bowls liefern, etwa eine Martinigansl-Bowl.

Curryosity am Westbahnhof

Am Westbahnhof hat Anfang Mai ebenfalls ein neues Gastrokonzept von Donhauser und Rieder gestartet. Im „Curryosity“ werden neben authentischen Curries aus dem asiatischen Raum auch laufend wechselnde Curry-Specials angeboten. „Das Wort Curry steht ja ursprünglich für ,Fleisch‘ oder ,Beilage zum Reis‘. Daher ist für uns auch ein Paprikahuhn oder Gulasch ein Curry-Gericht, das wir bei Curryosity in Szene setzen werden“, so Josef Donhauser über das neue Easy Dining-Konzept am Westbahnhof, das seinen Schwerpunkt auf Take Away legt.

In Hinkunft sollen gemeinsam mit Bernie Rieder, der seit Beginn des Jahres als Executive Chef für die gesamte kulinarische Ausrichtung und Qualitätskontrolle der DoN group verantwortlich ist, weitere kreative Gastrokonzepte bis zur Marktreife entwickelt werden. Vor Kurzem hat er für VAPIANO Österreich ein Tagesgerichtkonzept („Pasta del giorno“) kreiert, das vorerst am Standort Wien Mitte eiligen Gästen testweise im Wege einer Fast Lane zur Verfügung gestellt wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.