© www.weinhausarlt.at

freizeit
10/06/2014

Top 5: Wild-Lokale

Nicht allein Sandwiches boomen. Fast- und „Streetfood“ allenthalben wird veredelt. Am besten hier:

von Florian Holzer

1. GASTHOF ZUM FALLENSTEIN
Direkter zu Wildbret als in diesem uralten Gasthof (hier kühlt eine Quelle das Bier!) geht nicht: Franz Stromminger jagt selbst, Spezialität: Davidhirsch.
8632 Gußwerk, Fallenstein 5, 03882/2661, Fr-Di 7.30-21, www.stromminger.at

2. GASTHAUS WILD
Der Name verpflichtet. Bis Ende Oktober gibt’s in einem der schönsten Gasthäuser Wiens Rouladen, Ragouts und Braten von Hirsch, Reh, Mufflon & Fasan.
Wien 3, Radetzkyplatz 1, 01/920 94 77, Mo-So 9-1, www.gasthaus-wild.at

3. WEINHAUS ARLT
Im stimmungsvollen Wirtshaus wird bis 24. Oktober Wild gekocht, täglich was anderes, etwa mit Birne gefüllter Rehschlögel, Reh-Blunzen und Hirschschnitzel.
Wien 17, Kainzgasse 17, 01/486 02 93, Mo-Sa 11-23, So, Fei 11-16, www.weinhausarlt.at

4. ZU DEN LINDEN
Wunderschönes, urtümliches Gasthaus mitten im Wienerwald, das Wildbret stammt direkt vom Jäger, es gibt nur, was kurz zuvor geschossen wurde.
2531 Gaaden, Hauptstr. 52, 02237/72 82, Mi-Sa 9-15, 17.30-22.30, So 9-22, www.zu-den-linden.at

5. POST KARLON
Das stattliche, erste Haus am Platz wurde zwar ein paar mal straff modernisiert, hat aber noch ein paar „jagdliche“ Ecken. Und herrliche saisonale Jagdküche.
8623 Aflenz, Mariazeller Str. 10, 03861/220 30, Mo-So 11.30-14.30, 17-21 Uhr, www.hotel-post-karlon.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.