FILES-THAILAND-US-ENTERTAINMENT-FILM-BOLD-HEALTH-VIRUS

© APA/AFP/MLADEN ANTONOV / MLADEN ANTONOV

freizeit
04/27/2021

Der neue Bond ist der meistgesuchte verschobene Kinofilm

Google-Suchanfragen zeigen: Der Agent wird von Kinofans mehr als andere Filmstars vermisst.

von Bernhard Praschl

Der Mann könnte eigentlich von Glück reden. Bald vierzehn Monate lang hat sich der Agent seiner Majestät nicht blicken lassen. Und dennoch bleibt "Keine Zeit zu sterben", das 25. Abenteuer von James Bond, der meistgesuchte verschobene Kinofilm.

Aufgrund der Lockdown-bedingten weltweiten Schließungen der Kinos haben sich ja viele Filmstudios entschlossen, ihre Produktionen deutlich später als geplant auf die Leinwände zu bringen - oder sie wie "Wonder Woman 1984" gleich zu streamen. Das Portal Wintotal.de hat sich die Mühe gemacht, nachzuschauen, wie es mit dem Interesse an dem britischen Klassiker steht. Besteht es nach wie vor? Oder haben in der Zwischenzeit andere Helden oder Themen seinen Platz eingenommen?

Immerhin fanden in diesem Zeitraum gleich einige Real-Time-Dramen mit britischem Bezug statt: der vollzogene Brexit, das Oprah-Winfrey-Interview bei Meghan und Harry, das Ableben und anschließende Begräbnis von Prince Philip und zwischendurch alle paar Wochen ein auch nicht gerade leises Lebenszeichen von Boris Johnson.

Agent auf Kurs

Überraschung! Agent 007 schafft es mit 580.960 Google-Suchanfragen pro Monat unangefochten an die Spitze dieser unorthodoxen Hitparade.

Die Welt hat sich zwar weitergedreht, aber er scheint der größte Trumpf des Kinojahres 2021 zu bleiben: Bond, James Bond.

Mit gehörigem Abstand dahinter befinden sich die Neuinszenierung des Disney-Klassikers "Mulan" mit 217.930 Google-Suchanfragen, "Black Widow", der Spin-Off von Marvel's "Avengers", mit 159.880 Suchanfragen und "Fast & Furious 9", die Hochspannungs-Saga für alle Führerschein-Neulinge (Grafik siehe auch hier).

Wegen eines Wechsels auf dem Regiestuhl und Nachbesserungen am Drehbuch war der Start von "Keine Zeit zu sterben" - neuerlich mit Christoph Waltz als Bonds Gegenspieler - zweimal verschoben verschoben worden. Kurz nachdem der Film fertig war, brach die Coronavirus-Pandemie aus. Seitdem wurde die Premiere weitere drei Male vertagt. Am 30. September soll es soweit sein. Endlich.

Und weil Vin Diesel in der Promotion für "Fast & Furious 9" anspricht, was das Erlebnis Kino ausmacht, hier noch der Trailer zu dem Benzinbruder-Kracher.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.