© Deutsch Gerhard

freizeit
12/03/2013

Das bin ich: Ulrike Beimpold

Gemeinsam mit Cornelius Obonya, Ursula Strauss und Heino Ferch war die Burgtheater-Schauspielerin im ORF eben auf der „Spuren des Bösen“.

Ein Werbeslogan über Sie: Wie würde er lauten? Lass dich überraschen!

Wovon haben Sie zuletzt geträumt? Von mir als Weihnachtsengerl, so wie ich auf meiner neuen CD „daherfliege“. Der Flug hat Spaß gemacht.

Mit wem würden Sie gerne einen Tag tauschen? Mit einem Verstorbenen nach seiner Wiedergeburt, der sich an alles erinnern kann.

Was ist das Verrückteste, das Sie je in Ihrem Leben getan haben? Auf die Welt zu kommen.

Ihr größtes Vergnügen? Freunde, Gespräche, Musik, Natur, Essen – am besten alles an einem Ort zur selben Zeit.

Was wollten Sie immer schon einmal ausprobieren? Ich merke gerade: Mich dieser Frage ernsthaft zu stellen! Und dann die Antwort öffentlich preiszugeben.

Drei Wünsche? Erstens: WUNSCHLOS zu sein; zweitens: GLÜCKLICH zu sein; drittens: ZU SEIN.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.