© David Kimelman

Buch der Woche
11/29/2019

Buch der Woche: Justin Vivian Bond

„Disasterama! Adventures in the Queer Underground 1977-1997“ von Alvin Orloff

von Sabine Edelbacher

Dieses außergewöhnliche Buch erzählt vom Leben des Autors und seinen Jahren im San Francisco der späten 70er Jahre – in einer Zeit, die einen Wendepunkt für die queere Community darstellt: Motiviert durch aktivistische Organisationen begannen junge Queere den Mainstream zu infiltrieren und zu verändern und riefen: „ACT UP, Fight AIDS!“. Hier stehen Orloffs Freunde im Mittelpunkt, ihre Geschichten und die paradoxe Verwirrung, auf der eigenen sexuellen und energetischen Hochform zu sein in einer Zeit, die von Tod, Traumata und Krisen durchzogen ist. Es ist auch eine niederschmetternde Geschichte, die aber mit ihrem Galgenhumor, und den Nacherzählungen „aus erster Hand“ dieser aufregenden Zeit Lesevergnügen bereitet. Ich liebe dieses Buch, weil Alvin Orloff großzügig und liebevoll einige der fabelhaftesten und wunderbarsten Menschen ist, die ich je kannte – Menschen, die, wenn sie gelebt hätten, „Giants“ gewesen wären – quasi zurück ins Leben schreibt.

Wirkt in Olga Neuwirths Musiktheater „Orlando“ mit: Wiener Staatsoper, 8./11./14. Dezember, www.wiener-staatsoper.at
www.justinvivianbond.com
Instagram @mxviv
www.facebook.com/wiener.staatsoper
Instagram @wienerstaatsoper