© Gerald Navara

freizeit

Am Herd mit Elisabeth Engstler

Ab Jänner wird die Sängerin, Moderatorin und Autorin wieder für „Frisch gekocht“ vor der Kamera bzw. hinter dem Herd stehen. Uns zeigt sie schon jetzt eines ihrer bewährten „Working Mom“-Rezepte.

von Heidi Strobl

12/12/2013, 02:33 PM

Am späten Nachmittag, nach einem Probedreh in der Fernsehküche im 23. Bezirk, kommt Elisabeth Engstler zu mir auf den Schafberg. Zutaten raus und an die Arbeit. „Ich bin ja mehr die Chaos-Köchin.“ Aufgewachsen in einem Hotel in Kärnten, liebt die schwungvolle Mutter einer zwölfjährigen Tochter Pastagerichte. „Das sind die italienischen Wurzeln, was soll ich machen?“ Engstler mag es, mit vielen Leuten in der Küche zu stehen und gemeinsam zu kochen. Ab Jänner können wir ihr dabei auch montags bis freitags zusehen. Gemeinsam mit jeweils einem monatlich wechselnden Spitzenkoch wird sie für die neue Staffel der bewährten Sendung „Frisch gekocht“ täglich ein Rezept präsentieren. Ihren ersten Partner verrät sie uns schon: Konstantin Filippou. „Ich habe jetzt die Chance, viel zu lernen.“

Das Huhn ist schnell angebraten. Weiter. „Die Sauce muss nicht auf die Nudeln warten, sondern die Nudeln auf die Sauce.“ Also Knoblauch schälen. Viel Knoblauch! Und sehr fein hacken, aber ja nicht quetschen oder pressen. Dann in Butter und Öl anschwitzen. „Wenn’s riechen anfangt, dann soll ma gleich z’rückdrehen.“ Parmesan reiben. „Parmesan gibt’s immer in meinem Kühlschrank, in allen Reifegraden.“ Während sich das Obers mit dem aufgekochten Zitronensaft in der Pfanne sämig verbindet, salzt sie das Nudelkochwasser. Eine Gewissensfrage. „Der eine sagt, es muss so salzig sein wie die Adria, der andere wie das Rote Meer.“ Ruckzuck steht die g’schmackige Pasta auf dem Tisch. Und Amelie wird sich freuen, dass die Mama doch schon zum Abendessen zu Hause ist.

Capellini mit Knoblauch & Huhn

Zutaten

400 g Capellini (sehr dünne Spaghetti)

1 Bio-Zitrone

60 g Parmesan

6 große Knoblauchzehen

250 ml Obers

Olivenöl

Butter

400 g Hühnerbrust ohne Haut

1 TL Suppenwürze (geriebenes Wurzelwerk mit Meersalz)

Salz, Pfeffer

Backrohr auf 90°C schalten. Hühnerfleisch salzen und pfeffern. Etwas Olivenöl und 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin beidseitig appetitlich braun anbraten, dann ins Rohr stellen. Zitrone auspressen. Knoblauch schälen, sehr fein hacken. Parmesan reiben. Abermals etwas Olivenöl und Butter in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch darin glasig anschwitzen. Mit Zitronensaft aufgießen, aufkochen lassen, Suppenwürze einrühren. Obers zugießen, sämig einköcheln lassen, zum Schluss Parmesan einrühren. Nudeln inzwischen bissfest kochen. Nudeln abseihen, ein wenig vom Kochwasser aufheben und in die Sauce rühren. Nudeln mit Sauce vermischen, anrichten. Fleisch aufschneiden, drauflegen, mit abgeriebener Zitronenschale bestreuen.

5 Fragen

Ihr Weihnachtsessen?

Fondue – auf Wunsch meiner Tochter.

Was würden Sie nie essen?

Grießbrei und Milchreis.

Welche Küche der Welt ist Ihnen am liebsten?

Ich finde die österreichische Küche mit ihren Einflüssen grenzgenial.

Ihr Lieblingslokal?

Das Zen in der Mödlinger Fußgeherzone.

Ihr größtes kulinarisches Missgeschick?

Die ersten Spaghetti Carbonara für meinen damals neuen Freund.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Am Herd mit Elisabeth Engstler | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat