© PR/beigestellt

freizeit
04/13/2021

Accessoires: Die besten Stücke von der Uhr bis zur Tasche

Weil wir von neuen Schuhen, Taschen, Brillen und Schmuckstücken nie genug kriegen können.

von Isabella Klausnitzer

Finden Sie nicht auch … ... dass Accessoires extrem stilentscheidend sind und sehr oft wichtiger als die Mode selbst? Mit dem richtigen „Beiwerk“ lässt sich fast jeder Basiclook zum angesagten Trendlook hochstylen.

Hingucker Sonnenbrillen

Ein wenig Retro, etwas futuristisch und auf jeden Fall groß. Kennen Sie schon die schönen Brillen aus der Kooperation von Odeeh mit Neubau Eyewear? Es gibt Sonnenbrillen, aber auch optische Modelle, alle ganz super.

Schuh for You

Buntes Beiwerk

Knallrote Henkeltasche mit quietschgelber Henkelkette, Plateausandalen, Wet Hair, Roter Lippenstift. Ein paar Kilo mehr könnten der Hübschen jetzt auch nicht schaden. Alles von Versace

Schuhe, Schuhe, Schuhe

Der eiscremerosa Kittenheel von Prada ist bekanntlich der Most-wanted-Schuh der Saison. Holzpantoffeln erleben gerade ein ganz großes Trendcomeback.

Flach halten, bitte! Clogs, Mokassins, Birkenstocks & Co. – bequeme Schuhe boomen. Erstens, weil man in Pandemiezeiten „Gassi“ geht, und zweitens, weil hohe Trippelschuhe nicht mehr unbedingt zeitgeistig sind.

Clogs

Mit dem Comeback der Holzpantoletten hätten wir jetzt nicht unbedingt gerechnet. Clogs sind übrigens gar nicht so bequem, wie sie aussehen, und setzen eine spezielle Gehtechnik voraus. Gibt’s zurzeit in allen Preisklassen.

Mokassins

…… Loafers, Collegeschuhe oder wie auch immer Sie diesen Schuhklassiker nennen wollen, er ist auf jeden Fall ein großes Schuhthema.

Geliebte Schlapfen

Ich weiß, bei Birkenstocks teilen sich die Geister, aber das macht ja nichts. Mein augenblickliches Lieblingsmodell ist die „Tulum“-Sandale in der Farbe Earth Red. Über Zalando.

Isa say`s

Zeigt her eure Schuhe

Beim Thema Schuhe gehen die Geschmäcker auseinander. Ich zum Beispiel bin begeisterte Flachschuhträgerin und liebe eher maskulines Schuhwerk. Püppiartige Highheels sind nichts für mich, dafür Slip-ons mit dicker Sohle rund ums Jahr. Birkenstocks sowieso. Der deutsche Kultschlapfen wurde übrigens jetzt um viele Millionen an den französischen Luxusgiganten LVMH verkauft. Was ich nicht so mag, ist, wenn Frauen ihre schwarzen Stiefeletten auch im Juni/Juli/August bei 30 Grad plus tragen. Gönnt euren Füßen doch mal ein bisschen Sommerluft. Plateaupumps mag ich auch nicht. Frauen, die darauf stehen, haben todsicher einen völlig anderen Geschmack als ich. Ist so, und das ist auch gut. Geschmäcker müssen verschieden sein, sonst wär's ja fad.

Taschen, Taschen, Taschen

Bunt, retro oder schimmernd – das hängen wir uns gerne um.

Hello again. Die zurzeit angesagteste Tasche ist die „Jackie 1961“ von Gucci, ein Original-Archivdesign aus den 1960ern, dem die legendäre Jackie O. ihren Namen gab. Die Neuauflage gibt es in vielen Farbvariationen, mir gefällt das Modell aus braunem Wildleder mit dem grün-roten Gucci-Streif am besten. Würde ich mir glatt auch auf den Kopf setzen. Es gibt Trendtaschen, und es gibt Klassikertaschen. Die Trendtasche ist ein Beweis für große Trendambition, alles daran ist „jetzt“. Später wird man auf Fotos durch die Tasche das Jahr erkennen. Die Klassiker-Bag drängt sich nicht unbedingt in den Vordergrund und zeugt von Stilkenntnis und Geschmack der Trägerin. Je älter das Modell, desto begehrter.

BUNT

Die aktuellen Trendtaschen sind bunt, bunter, am buntesten. Sie müssen nur mehr entscheiden, ob Sie lieber Grasgrün oder Orange in die Hand nehmen oder über die Schulter hängen.

 

Tod’s Shirt Hobo Bag

Fendi Moonligh

METALLICA

Idealer Kombipartner. Taschen in metallicschimmerndem Leder lassen sich gut zu allem kombinieren. Von Ina Kent

COOL BAG

Miuccia Prada, normalerweise Expertin für retroeske Nerdästhetik, hat mit ihrem neuen Kreativ-Co Raf Simons eine äußerst schlichte Tasche auf den Markt gebracht. Die „Cleo Bag“ hat ganz klare Linien, abgerundete Kanten und null Tamtam. Können Sie ein ganzes Modeleben tragen.

Schmucke Aussichten

Die „Nantucket“-Uhr von Hermès gibt’s in Gold oder Edelstahl Klein & feinVintage-Chic am Handgelenk.  „Nantucket“-Uhr von Hermès

Gelbe Steine, feine Perlen, kleine Uhren, Klassiker fürs Handgelenk.

Hauptsache klassisch und rechteckig

Zur Zeit des Art déco waren rechteckige Armbanduhren besonders beliebt. Jetzt machen sie dem XL-Chronometer stylishe Konkurrenz.

Legendäre Klassiker und Kultentwürfe großer Schmuckhäuser werden immer wieder neu entdeckt und frisch geliebt.

Gelbe Steine

Gelb ist neben Grau Pantone-Trendfarbe, das gilt auch in der Schmuckbranche. Hier ein Ring von Bucherer.

„Love“-Bracelet von Cartier

„Tiffany T“-Armreif von Tiffany & Co.

Isa loves

Grün am Ohr

Ich liebe ja grünen Ohrschmuck und bin schockverliebt in die „Water Snakes“ von Ninfa Handmade. Bei Meshit, https://www.meshit.at, und über https://www.ninfahandmade.com

 

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.