Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Klima-Aktivistin Greta Thunberg und R20-Gründer Arnold Schwarzenegger (v.l.).

© APA - Austria Presse Agentur

Einfache Sprache
05/29/2019

Zum Klimaschutz-Treffen in Wien kamen bekannte Menschen

Am 28. und 29. Mai fand in Wien ein Klimaschutz-Treffen statt. Arnold Schwarzenegger veranstaltete das Treffen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 28. und 29. Mai fand in Wien zum 3. Mal
der „R 20 Austria World Summit“ statt.
Das ist ein Treffen zum Thema Klimaschutz.

Organisiert wurde das Klimaschutz-Treffen
von Arnold Schwarzenegger.
Er setzt sich für den Klimaschutz ein.
Bei dem Treffen hielt die 16-jährige Schwedin
Greta Thunberg eine Rede.

Sie setzt sich auch für den Klimaschutz ein.
Durch sie entstand die Bewegung „Fridays for Future“.
Bei dieser Bewegung gehen Schüler
an Freitagen nicht zur Schule.
Stattdessen demonstrieren sie für mehr Klimaschutz.
Auch Schwarzenegger hielt eine Rede
über den Klimaschutz.

Bei dem Treffen waren außerdem
der UNO-Mitarbeiter Antonio Guterres
und Politiker aus verschiedenen Ländern.
Die UNO ist eine Gruppe von fast allen Ländern der Welt.
Die UNO versucht, Lösungen für Probleme
in der Welt zu finden.
Auch der Bundespräsident von Österreich,
Alexander Van der Bellen,
war dort und hielt eine Rede.