Einfache Sprache
27.03.2018

Wissenswertes über Hühner als Haustiere

Viele Menschen halten sich gerne Hühner als Haustiere. Das sollte man beachten, wenn man sich Hühner halten möchte.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Auf der ganzen Welt halten sich viele Menschen
Hühner als Haustiere, auch hier in Österreich.
Katharina Reitl ist Tierärztin im Tiergarten Schönbrunn.
Sie sagt, dass Hühner super Haustiere sind.
Einiges muss man aber beachten,
wenn man sich Hühner als Haustiere halten möchte.

Katharina Reitl sagt auch, dass Hühner von Natur aus
kräftig sind und keine sehr aufwendige Pflege brauchen.
Bestimmte Hühner-Rassen können
in der Nähe der Menschen sehr zutraulich werden.


Hühner sind sehr gesellige Tiere und dürfen deshalb
nicht einzeln gehalten werden.
Sie brauchen einen Stall,
der sie vor Wind und Wetter schützt.
Hühner essen gerne Grünzeug
und bewegen sich gerne am Wiesen-Boden.
Deshalb brauchen sie einen Auslauf mit genug Platz.
Außerdem brauchen sie Sand, um sich darin zu baden.
Das dient der Körperpflege und die Hühner fühlen sich dabei wohl.

Es gibt das Vorurteil, dass Hühner dumm sind.
Das stimmt aber nicht:
Henne, Hahn und Küken haben eine eigene Sprache.
Sie können leichte Rechenaufgaben lösen und
können für ihre Artgenossen sogar Mitgefühl ausdrücken.
Im Alltag lernen Haushühner auch sehr schnell.
Sie gewöhnen sich rasch an den Tagesablauf.
Zum Beispiel ziehen sie sich ohne
Aufforderung auf ihre Schlaf-Stangen zurück.
Das Wichtigste ist, dass der Stall
regelmäßig gesäubert wird,
damit die Hühner nicht krank werden.