© Stadt Wien

Einfache Sprache
06/07/2019

Wiens erster Regenbogen-Zebrastreifen

Seit 1. Juni findet die EuroPride in Wien statt. Seit neuesten gibt es einen Regenbogen Zebrastreifen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Seit 5. Juni gibt es den ersten Zebrastreifen
in den Regenbogen-Farben in Wien.
Er ist zwischen dem Rathausplatz und dem Burgtheater.
Der Anlass dafür ist die EuroPride
die gerade in Wien stattfindet.
Die EuroPride ist eine große Veranstaltung
der LGBTIQ-Bewegung in Europa.
Die EuroPride dauert von 1. Juni bis 16. Juni.

LGBTIQ ist eine englische Abkürzung.
Auf Deutsch und ausgeschrieben heißt das:
lesbisch, schwul, bisexuell, transgener,
transsexuell, intersexuell und queer.
Das sind Ausdrücke, die zum Beispiel
die sexuelle Vorliebe beschreiben.
Es geht dabei aber auch um die
Einstellung zum eigenen Geschlecht.

Die Regenbogen-Streifen erinnern
an die Fahne von der LGBTIQ-Bewegung.
Damit der Zebrastreifen aber noch erkannt wird,
wurden nicht die weißen Streifen bunt.
Nur die Streifen dazwischen wurden bunt bemalt.
Den Regenbogen-Zebrastreifen wird es
auch noch nach der EuroPride geben.