© Kurier/Gilbert Novy

Einfache Sprache
07/25/2019

Wien: Volleyball-Spieler als Ampel-Männchen

Von 31. Juli bis 4. August findet auf der Donauinsel das größte Beach-Volleyball Turnier von Österreich statt. Dazu gibt es besondere Ampel-Männchen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Vom 31. Juli bis 4. August findet auf der
Donauinsel das größte Beach-Volleyball
Turnier von Österreich statt.
Dazu wurden einige Ampeln umgestellt.
Auf den Ampeln am Praterstern
und bei der Floridsdorfer-Brücke sieht
man momentan Volleyball-Spieler statt
den normalen Ampel-Männchen.
Das hat sich die Stadt Wien
für das Beach-Volleyball Turnier
auf der Donauinsel ausgedacht.

Wenn die Ampel auf Rot ist,
sieht man einen Volleyball-Spieler,
der kurz davor ist den Ball wegzuschlagen.
Wenn die Ampel auf Grün ist,
ist der Ball schon in der Luft und
der Volleyball-Spieler springt hoch,
um den Ball wegzuschlagen.

Beach-Volleyball ist ein Sport,
der auf Sand gespielt wird.
Es gibt 2 Mannschaften mit 2 Spielern.
Zwischen den Mannschaften steht ein Netz.
Die 2 Mannschaften versuchen den Ball
über das Netz in den Bereich
von der anderen Mannschaft zu schlagen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.