© Kurier/Gerhard Deutsch

Einfache Sprache
01/27/2020

Wien: Immer mehr Geschäfte sperren zu

In Wien soll es wieder mehr Geschäfte geben. Dafür hat sich die Wiener Wirtschaftskammer einiges einfallen lassen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Im Moment stehen ungefähr
500 Geschäftsräume in Wien leer.

Vor 15 Jahren gab es noch mehr Geschäfte in Wien.
Immer mehr Geschäfte in Wien sperren zu,
weil viele Österreicher im Internet einkaufen,
statt in Geschäfte zu gehen.
Die Wiener Wirtschaftskammer versucht,
diese Entwicklung zu stoppen,
damit es wieder mehr Geschäfte in Wien gibt.
Die Wirtschaftskammer setzt sich für Rechte
von Unternehmern in Österreich ein.

Auf der Internet-Seite „Freie Lokale“ bietet
die Wiener Wirtschaftskammer
Geschäftsräume an, die leerstehen.
Jedes Jahr werden so ungefähr
300 Geschäftsräume wieder vermietet.

Wichtig findet die Wirtschaftskammer auch,
dass Geschäfte die im Erdgeschoß sind,
moderner umgestaltet werden.
Das ist wichtig, damit sich
die Menschen wohlfühlen
und dadurch mehr kaufen.
Deswegen hat die Wirtschaftskammer
eine Idee entwickelt.
Jeder Wiener Bezirk soll pro Jahr
einen bestimmten Geldbetrag bekommen,
um davon die Geschäfte im Erdgeschoß
neu zu gestalten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.