© APA/GERALD MACKINGER

Einfache Sprache
08/19/2019

Wien: Haltestellen von Straßenbahnen werden bepflanzt

Gegen die Hitze werden die Wände und Dächer von 5 Haltestellen mit Kletter-Pflanzen bepflanzt.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Ab sofort werden bei 5 Haltestellen die Wände
und
Dächern mit Kletter-Pflanzen begrünt.
Die Pflanzen werden in großen Töpfen
hinter den
Haltestellen stehen.
Mit einem Gitter wachsen die Pflanzen
dann
an der Wand aufs Dach hinauf.


Die Pflanzen an den Haltestellen sollen
vor allem
für kältere Temperaturen sorgen.
Aber auch die Umgebung schaut so schöner aus.
Wenn neue Haltestellen gebaut werden,
sollen diese in Zukunft gleich bepflanzt werden.
Das ist günstiger als die Haltestellen später zu begrünen.


Die erste Haltestelle mit Pflanzen befindet sich
beim Schwedenplatz am Franz Josefs Kai.
Weitere Haltestellen sollen am Julius-Raab-Platz,
am Park-Ring, in der Vorgartenstaße, bei der
U-Bahn-Station Kriau und in der
Stadiongasse stehen.