Der Pilotversuch Schulstraße ist aus Sicht der Stadt geglückt

© Kurier/Gerhard Deutsch

Einfache Sprache
05/29/2019

Wien: Fahr-Verbot für Eltern vor Volksschulen

Ab Herbst 2019 gibt es weitere Fahr-Verbote für Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule fahren.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Immer mehr Kinder werden von ihren Eltern
mit dem Auto zur Schule gefahren oder abgeholt.
Dies wollen viele Schulen in Wien nicht.
Es gibt nämlich immer wieder Verkehrs-Staus,
wenn Eltern ihre Kinder vor der Schule
aus- und einsteigen lassen.
Außerdem ist die Gefahr groß,
dass Unfälle passieren.

Seit November 2018 gibt es vor der Volksschule
in der Vereinsgasse im 2. Bezirk deshalb
ein Fahr-Verbot für die Eltern,
die ihre Kinder mit dem Auto in die Schule führen.

Ab Herbst 2019 soll es solche Fahr-Verbote
auch vor den Volksschulen in der Gilgegasse im 9. Bezirk,
in der Deckergasse im 12. Bezirk und
in der Fuchsröhrenstraße im 11. Bezirk geben.
Die Fahr-Verbote gelten 30 Minuten
vor Schulbeginn in der Früh und 30 Minuten,
bevor die Schule endet, am Nachmittag.