© ÖBB/ZKPT/Renderhouse/Mariia Vall

Einfache Sprache
05/31/2019

Wien: Der Praterstern soll sicherer werden

Am Wiener Praterstern wird noch 2019 eine neue Polizei-Station gebaut. Dadurch soll es mehr Sicherheit geben.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Der Praterstern in Wien wird für die Bewohner
und Pendler sicherer gemacht.
Pendler sind Menschen,
die wegen ihrem Beruf regelmäßig zwischen
2 Orten hin- und herfahren müssen.
Am Praterstern steigen viele Menschen um
und benutzen die öffentlichen Verkehrsmittel.
Viele Menschen fühlten sich wegen kriminellen
Tätigkeiten wie zum Beispiel Drogen-Gebrauch
oder Diebstahl dort nicht mehr sicher.

Im Jahr 2018 wurde bereits das Trinken
von Alkohol am Praterstern verboten.
Früher gab es am Praterstern
bereits eine Polizei-Station.
Die gibt es seit 2014 nicht mehr.
Deshalb soll nun eine neue Polizei-Station
am Praterstern gebaut werden.
In dieser Polizei-Station werden
in Zukunft 65 Polizisten arbeiten.
Das soll bewirken,
dass der Praterstern sicherer wird.

Ende 2019 beginnt der Bau von der
Polizei-Station am Praterstern.
Der Bau soll bis zum Jahr 2021 fertig sein.
Die Polizei-Station wird sich im Bahnhofs-Bereich befinden
und ist mit dem Eingang zur U1 verbunden.
Die Polizei-Station wird 24 Stunden am Tag geöffnet sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.