Einfache Sprache
08.11.2016

Was vegane Ernährung mit der Haut macht

Eine Frau wurde Veganerin um ihre Akne zu bekämpfen. Das ist ihr auch gelungen.

Link zum Original-Kurier-Artikel

Im Internet erzählt eine Frau aus Australien
von ihren Hautproblemen und was sie dagegen tut.
Sie hat sehr selten Fotos von sich selbst gemacht,
weil sie ihr Aussehen gehasst hat.

Die Frau hatte Akne.
Akne ist eine Hauterkrankung, bei der man
starke Pickel und Rötungen im Gesicht hat.
Die Frau hatte schon alles versucht,
um die Akne loszuwerden.

Die Frau hat es auch schon
mit vegetarischer Ernährung versucht.
Das heißt, sie ließ Fleisch von ihrem Speiseplan weg.
Schon dadurch wurde ihre Haut besser.

Dann hat sie beschlossen, Veganerin zu werden
und lässt nun alle tierischen Produkte, wie Milch und Eier weg.
Nach wenigen Wochen bemerkte sie, dass Pickel und Rötungen
von ihrem Gesicht weggingen.

Sie machte über lange Zeit Fotos von ihrem Gesicht.
Nach 6 Monaten sah man von den Pickeln und Rötungen
nichts mehr.
Die Frau sagt:
Das beweist, dass gesunde Ernährung
für die Haut wichtig ist.

Diese Frau ist nicht die einzige,
die es mit einer veganen Ernährung geschafft hat,
die Haut zu verbessern.
Im Internet berichten viele Männer und Frauen,
dass sie es geschafft haben, die Haut zu verbessern.

Sogar Stars wie Alicia Silverstone berichten begeistert
von ihrer veränderten Haut.