Einfache Sprache
23.08.2017

Viele McDonalds-Restaurants in Indien schließen

In Indien müssen sehr viele McDonalds-Restaurants schließen. Viele Menschen verlieren dadurch ihre Arbeit.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In Indien müssen viele McDonalds-Restaurants schließen.
Wenn man ein McDonalds-Restaurant
eröffnen möchte, muss man regelmäßig Geld
an die Firma McDonalds zahlen.
Das hat der Besitzer vieler McDonalds-Restaurants in
Indien seit 2 Jahren nicht getan.
Er hat deshalb keine Erlaubnis mehr,
seine Restaurants McDonalds zu nennen.

Die McDonalds-Restaurants, die davon betroffen
sind, werden von einem indischen Unternehmen betrieben.
Zurzeit gibt es 300 McDonalds-Restaurants in Indien.
Mehr als die Hälfte der McDonalds-Restaurants
muss jetzt schließen.

In Indien sind mehr als 10 000 Menschen von
den Schließungen der McDonalds-Restaurants betroffen.
Für diese Menschen gibt es jetzt schlimme Folgen,
sie könnten ihre Arbeit verlieren.
Jetzt haben die Besitzer der betroffenen McDonalds-
Restaurants in Indien 2 Wochen Zeit, um die
McDonalds-Restaurants zu schließen.