Im Big Apple setzt man ab sofort zu Wochenbeginn in Schulen verstärkt auf Vegetarisches.

© Getty Images/iStockphoto/Steve Debenport/iStockphoto

Einfache Sprache
03/13/2019

USA: Für Schüler in New York gibt es bald jeden Montag vegetarisches Essen

Der New Yorker Bürgermeister gab bekannt, dass es ab Herbst, jeden Montag vegetarisches Essen für Schüler geben wird. Das soll besser für die Gesundheit und für die Umwelt sein.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Bill de Blasio ist der Bürgermeister von New York.
De Blasio gab bekannt, dass es für alle Schüler in New York,
ab September, jeden Montag vegetarisches Essen
in der Schul-Kantine geben wird.
Vegetarisch bedeutet, ohne Fleisch und ohne Fisch.
New York ist eine sehr große Stadt in Nordamerika.
Bürgermeister de Blasio möchte dadurch die Gesundheit
der Menschen verbessern und die Umwelt schonen.

Seit fast einem Jahr gibt es schon an 15 Schulen in New York
jeden Montag nur vegetarisches Frühstück und Mittagessen.
Dieses Programm soll es in Zukunft in ganz New York geben.

Auch im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien
gibt es vegetarisches Essen in vielen Schulen.
In Kalifornien gibt es sogar ein Gesetz.
Dieses Gesetz legt fest, dass es in Schul-Kantinen
immer ein vegetarisches Essen zu Auswahl geben muss.