© APA/HERBERT NEUBAUER / HERBERT NEUBAUER

Einfache Sprache
09/02/2019

Umfrage zeigt: Viele Arbeitnehmer leiden unter dem 12-Stunden-Tag

Jeder 3. Arbeitnehmer arbeitet 12 Stunden pro Tag. Eine Umfrage zeigt, dass viele darunter leiden.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Arbeiterkammer hat eine Umfrage gemacht.
Dafür wurden 1 000 Wiener Arbeitnehmer befragt.
Die Arbeiterkammer setzt sich für die Rechte
von Arbeitnehmern in Österreich ein.
Arbeitnehmer sind alle Personen,
die bei einer Firma angestellt sind.
Fast jeder 3. Arbeitnehmer
arbeitet 12 Stunden am Tag.
Mehr als die Hälfte der Befragten gab an,
unter der langen Arbeitszeit zu leiden.
Es gab sogar Fälle,
wo die 12 Stunden überschritten wurden.
Im schlimmsten Fall arbeiteten manche
91 Stunden in der Woche
und 18 Stunden am Tag.

In einigen Firmen arbeiten die Mitarbeiter
12 Stunden am Tag, die zusätzlichen Stunden
werden aber nicht bezahlt.
Das sagt die Präsidentin der Arbeiterkammer,
Renate Anderl.

Im Durchschnitt arbeiten Vollzeit-Arbeitnehmer
41,2 Stunden pro Woche.
43 Millionen Überstunden und Mehrstunden
werden nicht bezahlt.
Das ist insgesamt 1 Milliarde Euro im Jahr.
Renate Anderl ist dafür,
dass die Arbeitszeit wieder verkürzt wird.