Im Februar sind 55.000 Menschen von der Türkei nach Griechenland aufgebrochen

© APA/AFP/ARIS MESSINIS

WERBUNG
03/07/2016

Treffen von Politikern aus der Türkei und Europa

Am 7. März soll es in Brüssel ein Treffen zwischen türkischen Politikern und europäischen Politikern geben. Dabei soll eine Lösung für die Flüchtlings-Krise gefundent werden.


Am 7. März 2016 findet in Brüssel ein Treffen
zwischen türkischen Politikern und EU-Politikern statt.
Die EU bedeutet Europäische Union und ist ein
Zusammenschluss von 28 Mitglieds-Staaten.
Bei dem Treffen geht es um die Flüchtlingskrise und
um die geplanten Hilfsgelder.
Die EU hat der Türkei 3 Milliarden Euro Hilfsgelder versprochen.
Die Türkei hat von der EU noch keine
Hilfsgelder bekommen.
Ohne Hilfsgelder sind die türkischen Politiker nicht bereit zu helfen.

Die Balkanroute soll geschlossen werden.
Die Balkanroute ist einer von den Wegen durch Europa,
welche die Flüchtlinge zurücklegen.
So wollen sie vor allem nach Deutschland kommen.
Diese Länder auf der Balkanroute sind betroffen:
> Mazedonien,
> Bosnien Herzegowina,
> Griechenland,
> Serbien
> Kroatien
In der Türkei sind fast 3 Millionen Flüchtlinge.
Sie versuchen vor allem über Griechenland in die EU zu kommen.
In Griechenland stauen sich auch die Flüchtlinge.

Die Türkei verlangt von der EU, dass sie sofort noch mehr Flüchtlinge aufnehmen.
Die EU hat das versprochen und bis jetzt nicht umgesetzt.
Die Türkei will auch, dass türkische Staatsbürger ohne Aufenthalts-Erlaubnis nach Europa einreisen können.
Außerdem möchte die Türkei gerne der EU beitreten.
Darüber wird schon lange verhandelt.



eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.