© Getty Images/iStockphoto/ALLEKO/iStockphoto

Einfache Sprache
08/05/2019

Steiermark: Gemüsebauern stellen eigenes Ketchup her

20 Bauern aus der Steiermark haben sich zusammen getan und stellen ihr eigenes Ketchup her.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

20 Gemüse-Bauern aus der Steiermark
arbeiten zusammen an einem Projekt.
Sie stellen ihr erstes eigenes Ketchup her.
Sie verwenden dafür nur reife Sommer-Paradeiser
aus der Steiermark.
Das Ketchup wird „Steirer-Ketchup“ genannt
und wird in Glas-Flaschen verkauft,
die man wieder verwenden kann.
Das Produkt wurde am 31. Juli in Graz vorgestellt.
Im Ketchup von den Bauern sind keine
künstlichen Geschmacks-Verstärker enthalten.
Die Gemüsebauern verwenden für ihr Ketchup
nur Paradeiser, die im Supermarkt nicht verkauft werden
können, weil sie den Handels-Vorgaben nicht entsprechen.
Diese Paradeiser haben zum Beispiel keine perfekte Form.
Auf der Ketchup-Flasche vom Steirer-Ketchup
ist angegeben, woher die Zutaten sind.
Außerdem besitzt das Ketchup weniger Salz
und Zucker, als die Ketchups im Supermarkt.

Man kann das Ketchup bisher noch nicht im Supermarkt kaufen.
Man kann es im Grazer Innenstadt-Geschäft „Gramm“,
im „Stadtbauernhof“ und in 40 Genuss-Läden
der Steirischen Lagerhäuser kaufen.
In Zukunft soll es das Ketchup aber auch
im Supermarkt geben.