Einfache Sprache
04.09.2018

Stärkster Wirbel-Sturm seit 25 Jahren in Japan

Der Wirbel-Sturm „Jebi“ hat Anfang September Japan erreicht. Starker Regen überschwemmte den Flughafen „Kansai“ in dem japanischen Gebiet Osaka.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 4. September hat der Taifun „Jebi“ Japan erreicht.
Es ist der stärkste Taifun seit 25 Jahren in Japan.
Ein Taifun ist ein starker Wirbelsturm.
Durch den Taifun entstand starker Wind und starker Regen.
Die Menschen in Japan wurden gewarnt,
sich auf Überschwemmungen und größere Schlamm-Mengen einzustellen.

Der Flughafen „Kansai“ im japanischen Gebiet Osaka
wurde überschwemmt.
Es mussten viele Flüge gestrichen werden.
Ein Transport-Schiff, das durch den starken Wind abgetrieben wurde,
krachte gegen eine Brücke in der Nähe vom Flughafen.

In Japan gab es im Sommer 2018 verschiedene Unwetter.
Im Juni 2018 starben bei starken Überschwemmungen
220 Menschen.
Im Juli 2018 starben 119 Menschen wegen großer Hitze.