Einfache Sprache
21.06.2017

Schwangere dunkelhäutige Frau von Polizisten erschossen

In Amerika kam es zu einem sehr traurigen Vorfall. Dabei wurde eine schwangere, dunkelhäutige Frau erschossen.

Link zum Original-Kurier-Artikel

In Amerika wurde eine schwangere dunkelhäutige Frau
von Polizisten erschossen.
Ihr Name war Charleena Lyles und sie war 30 Jahre alt.
Der Vorfall geschah am 18. Juni
in der amerikanischen Stadt Seattle.
Die Polizei wurde von Lyles gerufen,
weil angeblich jemand in ihrer Wohnung war.
Als die Polizisten ankamen, haben sie nur Lyles
mit einem Messer gesehen.
Auf einer Ton-Aufnahme ist zu hören, wie die Polizisten
einer Person sagen, dass sie zurückgehen soll.
Danach sind Schüsse zu hören.
In der Wohnung waren währenddessen
3 Kinder anwesend.

Angehörige von Lyles haben gesagt, dass Lyles
psychische Probleme hatte.
Sie haben auch gefragt, warum die Polizisten
nicht einfach einen Elektroschocker verwendet haben,
statt einer Pistole.
Einen Elektroschocker haben die Polizisten
nämlich auch dabeigehabt.
Die 2 Polizisten dürfen solange nicht arbeiten,
bis die Ermittlungen gegen sie abgeschlossen sind.

Der Bürgermeister von Seattle, Ed Murray findet nicht gut
was passiert ist.
Er sagte, dass dieser Vorfall gründlich untersucht wird.
In den letzten Jahren haben ähnliche Vorfälle
für viel Streit gesorgt.
Am 19. Juni sind Menschen für Lyles auf den Straßen gegangen.