© isock

Einfache Sprache
07/23/2019

Religionslehrer-Ausbildung für 8 verschiedene Religionen

Die Kirchlich-Pädagogische Hoch-Schule in Wien/Krems bietet Ausbildungen für Religionslehrer für 8 verschiedene Religionen an.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Seit dem Jahr 2007 gibt es
an der Kirchlich-Pädagogischen
Hoch-Schule Wien/Krems Ausbildungen
für Religionslehrer für verschiedene Religionen.
Religionslehrer können zwischen
diesen 8 Religionen wählen:
römisch-katholisch, evangelisch, altkatholisch,
orthodox, islamisch, jüdisch, alevitisch
und buddhistisch.

In ganz Europa kann man nur
an der Kirchlich-Pädagogischen
Hoch-Schule Wien/Krems zwischen
so vielen Religionen wählen.
Die alevitische Glaubensgemeinschaft
setzt sich für die Rechte von türkischen Muslime ein,
die in Österreich leben.
Die altkatholische Kirche ist eine eigene christliche
Kirche in Österreich.
Die orthodoxe Kirche ist eine
Glaubens-Richtung vom Christentum.
Buddhismus ist eine Religion aus Asien.
Ab dem Herbst 2020 gibt es auch eine Ausbildung
für buddhistische Religionslehrer.

Die Ausbildung zum jüdischen Religionslehrer
ist auch neu und beginnt schon im Herbst im Jahr 2019.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.