Einfache Sprache
04.04.2018

Regierung will Kopftuchverbot in Volkschulen

Der Bundeskanzler Sebastian Kurz will ein Gesetz für ein Kopftuchverbot in Kindergärten und Volkschulen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In Österreich wird an einem Gesetz gearbeitet,
dass das Tragen von Kopftüchern
in Kindergärten und Volkschulen verbietet.
FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat das Gesetz gefordert.

Der Kanzler begründete sein Vorhaben damit,
dass man jeder Entwicklung
von Parallel-Gesellschaften entgegenwirken will.
Alle Mädchen sollten
die gleichen Entwicklungs-Möglichkeiten haben.
Ob das Verbot in Zukunft auch für ältere Kinder gelten wird,
ist noch unklar.
In Österreich kommt es eher selten vor,
dass Kindergarten- und Volkschulkinder ein Kopftuch tragen.
Es tragen vor allem Kinder,
aus gerade geflüchteten Familien, noch ein Kopftuch.
Diese Kinder kennen das aus ihrem Heimatland so.

Der österreichische Bildungsminister Heinz Faßmann 
sagte nach dem Ministerrat, dass das Gesetz
zum Beginn der Sommerferien bereits fertig sein soll.