Einfache Sprache
07.04.2017

Prinz Charles und Camilla waren in Wien zu Besuch

Am Mittwoch, 5. April waren 100 Gäste beim Festessen für Prinz Charles und Camilla aus Großbritannien in der Wiener Hofburg.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Vor kurzem waren Prinz Charles
und Herzogin Camilla zu einem Staats-Besuch in Wien.
Dafür gab es in der Wiener Hofburg ein großes Festessen mit 100 Gästen,
veranstaltet von Bundespräsident Alexander Van der Bellen.
Unter den Gästen war auch die britische Star-Designerin
Viviene Westwood mit ihrem österreichischen Mann Andreas Kronberger.

Der britische Botschafter Leigh Turner schrieb auf Twitter,
dass es ihm eine Ehre war, sie auf dem Festessen zu treffen.
Bundespräsident Alexander Van der Bellen freute sich in seiner Rede,
dass sein erster offizieller Empfang für Prinz Charles ist.
Charles hielt den Anfang und das Ende von seiner Ansprache auf Deutsch.
Den Rest der Ansprache hielt er auf Englisch.

In seiner Rede erinnerte er sich daran, dass er in Österreich schon skifahren war und, dass er im Jahr 1986 zum ersten Mal Wien besucht hat.
In seinem Trinkspruch lobte Prinz Charles die
dauerhafte Freundschaft zwischen Großbritannien und Österreich.
An dem Abend spielten die Wiener Philharmoniker
Musik von Mozart und Johann Strauß.

Der Journalist Georg Markus von der Zeitung KURIER
war der einzige Journalist, der zu Gast war.
Georg Markus sagt, dass es keine Zwischenfälle
bei dem Festessen gegeben hat.

Er sagte auch: „Es ist kein Sessel geworfen worden“.
Damit meint er das Verhalten von Charles früherer Frau Lady Diana.
Sie ist damals während einer Rede von Wiens
damaligem Bürgermeister Helmut Zilk aufgestanden und
hat dabei hat einen Sessel umgeworfen.

Auch die Ehefrau von Helmut Zilk,
Dagmar Koller, hat an dem Festessen teilgenommen.
Sie befürchtete, Prinz Charles würde sie
nach 31 Jahren nicht wieder erkennen, das war nicht der Fall.
Charles ist gleich auf sie zugegangen,
sie haben gelacht und alte Erinnerungen ausgetauscht.
Sie lachten darüber, dass ihnen vor 31 Jahren
beim Essen Kaviar zwischen den Zähnen stecken geblieben ist.

Auf der Gästeliste standen auch Experten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Landwirtschaft.
Zum Beispiel der „Paradeiser-Kaiser“ Erich Stekovics aus dem Burgenland und Gerhard Zoubek vom Bio-Hof Adamah
und der Schokoladen-Hersteller Josef Zotter.
Das ist zwar nicht üblich, war aber
der Wunsch von Prinz Charles und Camilla.

Die Nacht von 5. auf 6. April haben Prinz Charles
und Camilla wie üblich im Hotel Sacher verbracht.