Einfache Sprache
31.10.2018

Polizisten retten einem Känguru das Leben

In Australien, nahe der Stadt Melbourne, sprangen 2 Polizisten ins Meer, um ein Känguru vor dem Ertrinken zu retten.

Link zum Original-KURIER-Artikel

2 Polizisten aus Australien sprangen ins Meer,
um ein Känguru vorm Ertrinken zu retten.
Nahe der Stadt Melbourne,
hat ein Känguru versucht zu schwimmen,
doch es wurde von der Strömung weggeschwemmt.
Einige Menschen haben das Känguru schon
aus dem Wasser gezogen.
Das Tier hatte aber Angst vor den Menschen
und hüpfte wieder ins Wasser.

Zum Glück waren zu diesem Zeitpunkt
2 Polizisten in der Nähe.
Das Känguru hatte kaum mehr Kraft.
Es tauchte unter
und als es wieder aus dem Wasser kam,
lief Schaum aus seiner Nase.
Das Känguru war am Ertrinken.
Die Polizisten haben das Tier am Schwanz gepackt
und es an den Strand gezogen.
Die Polizisten haben auf den Brustkorb vom Tier gedrückt
und es hat wieder angefangen zu atmen.
Man konnte den Herzschlag vom Känguru spüren.

Nach der Rettungs-Aktion wurde das Känguru
an eine Wildtier-Organisation übergeben.
Derzeit erholt sich das Känguru.