Jacky ist von der Wohnform begeistert. In St. Klemens hat sie schon die eine oder andere neue Freundin gefunden.

© Caristas Wien/STEFANIE J.STEINDL

Einfache Sprache
10/11/2019

Pflegewohnhäuser, in denen junge und alte Menschen miteinander leben

Im Caritas-Haus St. Klemens, können junge Studenten und alte Menschen zusammenleben. Das hat für beide Seiten Vorteile.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Studenten können im Caritas-Haus St. Klemens,
im 14. Bezirk in Wien, günstig wohnen.
Um dort wohnen zu können, müssen sie mindestens
7 Stunden pro Woche ehrenamtlich
im Pflegewohnhaus arbeiten.
Ehrenamtlich arbeiten heißt,
freiwillig und ohne Bezahlung zu arbeiten.

Die Internetseite www.wohnbuddy.com
bietet jungen Menschen einen günstigen Wohnsitz
in Pflegewohnhäusern oder bei älteren Menschen an.
So können freie Plätze in Pflegewohnhäusern
sinnvoll genutzt werden.
Die Studenten verbringen Zeit
mit den älteren Menschen.
Sie gehen zum Beispiel mit ihnen spazieren,
spielen Karten oder unterhalten sich mit ihnen.
Vielen älteren Leuten hilft es, wenn ihnen jemand
längere Zeit einfach nur zuhört.
Die Studenten lernen, wie sie mit den
älteren Menschen umgehen
und zusammenleben können und sie erfahren viel von ihnen.
Die jungen und alten Menschen unterstützen sich
also gegenseitig.
Die Internetseite
https://www.wohnbuddy.com/
kann von Studenten, die einen Platz zum wohnen suchen,
genutzt werden.
Aber auch von älteren Menschen
oder von Pflegewohnhäusern, die freie Wohnplätze anbieten.
Das Angebot ist aber nur geeignet für junge Menschen,
die Freude dabei haben, wenn sie Zeit mit älteren
Menschen verbringen.