© APA/HELMUT FOHRINGER

Einfache Sprache
06/06/2019

Patienten müssen fast 4 Monate auf Bandscheiben-Operation warten

Zurzeit müssen Patienten in Wien im Durchschnitt 112 Tage auf eine Bandscheiben-Operation warten.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Laut einem Bericht vom KAV
hat sich die Wartezeit in Wien
für Bandscheiben-Operationen erhöht.
Der KAV ist der Kranken-Anstalten-Verbund.
Dazu gehören alle Krankenhäuser
und Pflegeheime in Wien.
Die Patienten müssen im
Durschnitt 112 Tage warten,
wenn sie eine Bandscheiben-Operation benötigen.
Die Bandscheiben befinden sich
in der Wirbelsäule vom Menschen.
Die Wirbelsäule besitzt 23 Bandscheiben.
Ein Bandscheiben-Vorfall ist eine
Erkrankung der Wirbelsäule.
Es gibt mehrere Behandlungs-Möglichkeiten
bei einem Bandscheiben-Vorfall.
Dazu zählt auch die Operation der Bandscheiben.

Im Jahr 2017 musste man 58 Tage
auf eine Bandscheiben-Operation warten.
Im Jahr 2018 waren es
im Durchschnitt 112 Tage.
Die Patienten mussten länger
auf ihre Operation warten,
weil es im Jahr 2018 mehr Akut-Eingriffe gab.
Bei Akut-Eingriffen wird sofort operiert.
Dadurch verschoben sich die geplanten Operationen.
Außerdem gab es in der Rudolf-Stiftung Umbauarbeiten.
Deshalb konnte dort weniger operiert werden.
Auch im Jahr 2019 wartet man in Wien noch lange
auf eine Bandscheiben-Operation.
Im Jahr 2019 warten Patienten im AKH
66 Tage auf eine Bandscheiben-Operation,
im Donauspital 100 Tage und
in der Rudolf-Stiftung sogar 170 Tage.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.