Noch wird am Athletendorf in der Bay Zone direkt an der Harumi Waterfront gebaut.

© APA/BIRGIT EGARTER / BIRGIT EGARTER

Einfache Sprache
08/29/2019

Olympische Spiele 2020: Ungewöhnliche Unterkünfte für Sportler

Bei den Olympischen Spiele 2020 schlafen die Sportler in Betten aus Karton und können ihre Matratzen selbst bestimmen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Olympischen Spiele finden
im Juli 2020 in Tokio statt.
Tokio ist die Hauptstadt von Japan.
Derzeit wird noch an den Unterkünften
für die Sportler gebaut.
Ende 2019 sollen die Arbeiten fertig sein
und am 14. Juli 2020 sollen
die ersten Sportler einziehen.

Die Betten werden aus Karton hergestellt.
Für die Matratzen gibt es eine eigene App.
Apps sind Programme fürs Handy oder den PC.
Mit der App kann man anpassen,
wie weich oder hart die Matratzen sein soll.
In den Unterkünften haben 18 000 Menschen Platz.

Die Unterkünfte werden nach den Olympischen Spielen
umgebaut und die Karton-Betten entfernt.
Aus den Unterkünften soll später eine
neue Wohn-Gegend mit Hafen werden.