Einfache Sprache
07.08.2017

Österreichs erstes künstlich gezeugtes Kind ist 35 Jahre alt

Im Jahr 1981 kam in Österreich das erste künstlich gezeugte Baby zur Welt.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Was mittlerweile normal ist,
war in den 1980er Jahren eine Herausforderung.
Die Ärzte Wilfried Feichtinger und Peter Kemeter zeugten
das erste österreichische Baby „im Glas“.

Der heute 35 Jahre alte Zlatan Jovanovic
ist das erste österreichische künstlich gezeugte Baby.
Am 5. August 1982 ist er geboren worden.
Zlatan erinnert sich, dass seine Mutter damals noch
beleidigt wurde, wenn sie mit ihm spazieren gegangen ist.
Heute ist die künstliche Befruchtung normal geworden.

Die Befruchtung im Glas ist eine Methode,
mit der unfruchtbare Menschen
Kinder bekommen können.
Die Kinder werden im Labor in einem Glas gezeugt
und dann in eine Frau eingesetzt.

Österreich war damals das 6. Land, in dem ein Baby
durch künstliche Befruchtung gezeugt wurde.
Im Jahr 1978 kam in Großbritannien
das allererste künstlich gezeugte Baby auf die Welt.
Der Name von dem Baby war Lousia Brown.