Hagel zerstörte auch am Wochenende wieder viele Flächen

© ÖHV

Einfache Sprache
08/07/2019

Österreich: Schon 30 Millionen Euro Schaden durch Unwetter

Insgesamt wurden in Österreich im Jahr 2019 bislang 15 000 Schäden durch Unwetter gemeldet.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Seit dem Beginn vom Jahr 2019 wurden in Österreich
15 000 Schäden wegen Unwetter bei der

Wiener Städtischen" Versicherung gemeldet.
Die Schäden kosteten insgesamt
mehr als 30 Millionen Euro.

In den ersten 3 Monaten vom Jahr 2019
entstanden Schäden durch Schnee- oder Eismassen.
Später im Jahr 2019 gab es Schäden durch
Unwetter wie Stürme, Regen und Hagel.
In Vorarlberg und Tirol gab es viele Überschwemmungen.
In Kärnten und der Steiermark hagelte es sehr viel.
In Salzburg, Niederösterreich und Oberösterreich gab
es viele Schäden durch Stürme und Murenabgänge.
Murenabgänge sind ähnlich wie Hochwasser,
aber noch viel stärker.
Vor allem im Juni gab es außerdem
Hagel in mehreren Bundesländern.

In den vergangenen 10 Jahren zahlte die
Versicherung für Betroffene von Unwettern
in Österreich insgesamt 800 Millionen Euro.