Der Bub sprang aus dem zweiten Stock des BRG Bruck

© /Rotes Kreuz Bruck

Einfache Sprache
06/02/2016

Notärzte werden gesucht

Die Rettung sucht Notärzte

Ab Jänner 2017 wird die Rettung im Land Niederösterreich
in 8 Versorgungs-Regionen aufgeteilt.
In den 8 Versorgungsregionen
sollen dann auch Notfall-Mediziner arbeiten.

Mitarbeiter vom Roten Kreuz und dem Samariterbund
haben sich für die 8 Regionen beworben.
Noch ist aber unklar, woher die Notärzte kommen.
Auch ist noch unklar wie viele Notarzt-Stützpunkte
es in Zukunft geben wird.
32 Notfall-Stützpunkte gibt es im Moment.
Die Notfall-Stützpunkte sind unterschiedlich stark beschäftigt.
Es ist unklar, woher die Notfall-Stützpunkte
das Geld für die Notärzte bekommen sollen.

Ab 2017 müssen mindestens
22 Notfall-Stützpunkte besetzt sein.
Kleinere Notfall-Stützpunkte könnten geschlossen werden.

Bei mehr als 20 Prozent aller Rettungs-Einsätze
ist ein Notarzt dabei.
Ein Notarzt darf maximal 20 Minuten
zum Einsatzort brauchen.






eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.