Wieder einmal drehte der Nationalrat vor einer Wahl den Geldhahn auf.

© Getty Images/iStockphoto/alfexe/iStockphoto

Einfache Sprache
09/23/2019

Niedrigere Steuern und höhere Pensionen in Österreich

In Österreich wurde eine Erhöhung der Pensionen und eine Senkung der Steuern beschlossen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 19. September wurde in Österreich eine Erhöhung
der Pensionen beschlossen.

Pension bedeutet, dass man im Alter Geld bekommt,
aber nicht mehr dafür arbeiten muss.
Die Erhöhung der Pensionen soll besonders
den Menschen helfen, die im Moment wenig Geld bekommen.
Die Pensionen werden in Zukunft früher als bisher erhöht.
Wenn eine Person zum Beispiel im September 2019
in Pension geht, bekommt diese Person
die höhere Pension ab dem 1. Jänner 2020.
Bisher bekam man die höhere Pension erst später.

Es wurde auch beschlossen, dass ab dem Jahr 2020
die Steuern in Österreich gesenkt werden.

Pensionisten und Menschen,
die nur wenig Geld bekommen,
sollen in Zukunft weniger Steuern bezahlen müssen.

Dadurch bleibt ihnen mehr von ihrem Einkommen
oder ihrer Pension.

Die Senkung der Steuern wird
aber erst im Jahr 2021 umgesetzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.