© APA - Austria Presse Agentur

Einfache Sprache
05/10/2019

Monatsblutung: Die meisten Frauen gehen trotz Schmerzen zur Arbeit

Die Fachhochschule Burgenland hat sich in einer Untersuchung mit dem Thema Monatsblutung bei Frauen beschäftigt.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Fachhochschule Burgenland hat sich
mit dem Thema weibliche Gesundheit beschäftigt.
Es gab eine Befragung bei der Frauen
und Männer teilgenommen haben.
Die Frauen wurden befragt, ob sie
zur Arbeit gehen, obwohl sie
wegen ihrer Monatsblutung Schmerzen haben.
Mehr als die Hälfte der befragten Frauen
gab an, dass sie trotz dieser Beschwerden
zur Arbeit gehen.
Viele nehmen deswegen regelmäßig Medikamente,
gegen die Schmerzen.
Nur ein kleiner Teil geht wegen der Monatsblutung
gar nicht zur Arbeit.

Frauen und Männer haben
unterschiedliche Einschätzungen:


Rückenschmerzen, Bauchschmerzen
Stimmungs-Schwankungen oder Kopfschmerzen,
sind die häufigsten Beschwerden von Frauen,
während ihrer Monatsblutung.
Dass Frauen während ihrer
Monatsblutung Bauschmerzen haben,
bemerkt nur die Hälfte der männlichen Mitarbeiter.
Die Männer gaben an, es häufiger zu bemerken,
wenn Frauen Stimmungs-Schwankungen haben.

Verhütung:

Fast alle der Befragten gaben an, dass Männer
und Frauen die gleiche Verantwortung haben,
was die Verhütung angeht.
Nur ein ganz kleiner Teil findet,
dass Verhütung nur Frauen betrifft.

Frauen schämen sich:

Viele Frauen trauen sich nicht, über
die Schmerzen während der Monatsblutung
zu reden, weil sie sich schämen.
Mitarbeiter sollten achtsamer
mit dem Thema umgehen.
Durch Vorträge sollten Mitarbeiter aufgeklärt werden.
Für das Thema sollte man nämlich Verständnis haben,
und man sollte offen darüber sprechen können.
Arbeitgeber sollten Verständnis dafür haben,
wenn Frauen während der Monatsblutung
kurzfristige Krankenstände nehmen,
weil sie starke Schmerzen haben.
So kann man zusätzliche Belastungen
für Frauen vermeiden.
Wenn Frauen starke Schmerzen während
der Monatsblutung haben, sollten sie
die Möglichkeit haben, von zu Hause aus zu arbeiten.
Wenn das nicht geht, sollten sie
zusätzliche Pausen bekommen,
um sich erholen zu können.
Es ist auch hilfreich, wenn es bei der Arbeit
Räume gibt, wo Frauen sich zurückziehen können.