Marcel Koller bleibt in Österreich

© Bild: Georg Diener Agentur Diener/DIENER / Philipp Schalber

Der Trainer von der österreichischen Fußball-Mannschaft hat bereits viel in Österreich erreicht. Jetzt möchte er noch mehr schaffen.

Marcel Koller ist der Trainer von der
österreichischen Fußball-Mannschaft.
Er hat die Mannschaft so gut trainiert, dass sie
es geschafft haben, bei der Europa-Meisterschaft
mitspielen zu dürfen.
Als er anfing die österreichische
Fußball-Mannschaft zu trainieren,
war er sehr unbeliebt.
Weil er Schweizer ist und man lieber
einen österreichischen Trainer haben wollte.
Doch er hat schnell bewiesen,
dass er der Richtige ist.
Der österreichische Fußball hat sich
mit seiner Hilfe sehr verbessert.
Seit er Trainer ist, hat sich das österreichische Team
in der Fußball-Welt-Rangliste sehr verbessert.
Von Platz 71 haben sie es auf Platz 10 geschafft.

So gut wie jetzt hat die österreichische Mannschaft
noch nie gespielt.
Kollers Vertrag mit dem
Österreichischen Fußball-Verband, ÖFB,
wäre am Ende von diesem Jahr ausgelaufen.
Deswegen hatten viele Menschen Angst,
dass er dann woanders Trainer sein möchte.
Diese Menschen können jetzt froh sein.
Koller hat einen neuen Vertrag mit dem ÖFB
unterschrieben.
Das bedeutet, er bleibt bis zum Start von der
Welt-Meisterschaft, WM, 2018 Trainer in Österreich.
Wenn die Mannschaft es schafft, dass sie bei
der WM 2018 mitspielen darf,
bleibt Koller bis zum Ende von der WM.

( kurier.at , mk ) Erstellt am 16.03.2016